Aufbau eines risikobasierten Instandhaltungsansatzes für SAP-Kunden

Die risikobasierte Instandhaltung ist ein wichtiges Thema für SAP EAM-Kunden. Auf der kürzlich stattgefundenen Mastering SAP EAM-Konferenz in Gold Coast, Australien, hatten waren unsere Vorträge zu diesem Thema extrem gut besucht, und zwar hauptsächlich von Unternehmen, welche die Herangehensweise an eine risikobasierte Instandhaltung diskutieren.

Bei der risikobasierten Instandhaltung sind einige wichtige Aspekte zu beachten, insbesondere in den betrieblichen Bereichen wie zum Beispiel Mitarbeiter, Kosten, Sicherheit und Umwelt.Es müssen auch Überlegungen zur Wahrscheinlichkeit des Ausfalls von Vermögenswerten und die Folgen eines solchen Ausfalls angestellt werden.

Natürlich gibt es auch dann Hindernisse, wenn Unternehmen ein erfolgreiches risikobasiertes Instandhaltungsprogramm aufbauen möchten.Das wichtigste Problem dabei sind die Daten.Manchmal sind nicht genügend Daten vorhanden, um sich ein genaues Bild von den Risiken zu machen.Manchmal sind zu viele Daten vorhanden, was es wiederum schwierig macht, die wesentlichen Daten einzugrenzen.Und natürlich sind manchmal zwar die Daten vorhanden, aber leider nicht die Mittel, um diese ordnungsgemäß zu analysieren.

Der Weg zu einer rfolgreichen risikobasierte Instandhaltung

Wie kann ein Unternehmen eine Barriere wie Daten überwinden, um eine effektive risikobasierte Instandhaltung zu erreichen?Das fängt bei den Menschen an – ähnlich wie in Zeiten digitaler Transformationen von Unternehmen, sagt Peter Dunford, Präsident von Vesta Partners Asia Pacific, Naher Osten, im Video unten.

„Menschen, die die richtige Einstellung haben, Menschen, die genau auf das abgestimmt sind, was nötig war, die richtige Führungsmannschaft, um eine Vision von dem zu entwickeln, was sie tun möchten, und dann versuchen, alte Verhaltensweisen zu ändern.“ erklärt Dunford. „Wir kategorisieren diese Themen als Personenprobleme und organisatorische Änderungsprobleme und interessanterweise in vielen Aspekten, die wir in der digitalen Welt tun möchten.“

Erfahren sie in diesem Video mehr von dem, was Peter Dunford zu diesem Thema zu sagen hat:

SAP EAM-Produkte ermöglichen risikobasierte Instandhaltung

Sobald die Mitarbeiter an Bord sind, erfordert die Entwicklung einer risikobasierten Instandhaltungsstrategie auch die richtigen Tools, um die Instandhaltungs- und Risikodaten zu verwalten und sicherzustellen, dass sie effektiv genutzt werden.

Viele Kunden verwenden SAP bereits in irgendeiner Form, um ihre risikobasierten Instandhaltungsstrategien zu steuern.Jedoch hat SAP kürzlich Produkte herausgebracht und aktualisiert, mit denen Unternehmen diese Bemühungen noch besser unterstützen können, darunter das SAP-Asset-Strategie- und -Performance-Modul sowie das Predictive Maintenance and Service (PdMS).

Ähnlich wie bei der digitalen Transformation erfordert der Aufbau einer angemessenen, risikobasierten Instandhaltung einen zweigleisigen Ansatz von Mensch und Technologie.Wir bei Vesta Partners sind Experten für Instandhaltung und Transformation. Wir führen Sie durch diesen Prozess.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um risikobasierte Instandhaltungsstrategien mithilfe von SAP zu besprechen.

Search All Categories: