Wie unterscheiden sich die beiden mobilen Apps für das Anlagenmanagement von SAP

Mobil zu werden ist für viele Unternehmen ein Schlüsselelement ihres strategischen Anlagenmanagements. SAP bietet zwei Optionen für die Mobilität an: die klassische SAP Work Manager-App und die neuere SAP Asset Manager-App. Beide Apps ermöglichen dem Außendienstmitarbeiter einen einfachen Zugriff auf die benötigten Informationen, auf die sie andernfalls nur im Büro zugreifen können. Jedoch unterscheiden sich die beiden Apps in ihrer Funktionalität und der Bereitstellung von Optionen.

Erstens ist die Funktionalität von Asset Manager nicht so robust wie die von Work Manager. Dies ist zum größten Teil darauf zurückzuführen, dass Work Manager eine ausgereifte Lösung mit langjähriger Entwicklung ist, während Asset Manager im Vergleich dazu nur über einen begrenzten Funktionsumfang verfügt. Beide werden in späteren Versionen über erweiterte Funktionen verfügen.

Die mobile SaaS Erfahrung im Anlagenmanagement 

Dort, wo der Asset Manager für Kunden interessant ist, handelt es sich um ein Software-as-a-Service (SaaS) Produkt (Work Manager kann in der Cloud und vor Ort bereitgestellt werden), das für die Integration mit modernen Technologien wie Internet of Things (IoT) und Predictive Analytics entwickelt wurde. Der Asset Manager wurde unter Anderem speziell für moderne Geräte entwickelt, im Moment jedoch nur für iOS, wird aber bald als Android-App verfügbar sein.

Der Work Manager funktioniert derzeit auf iOS-, Android- und Windows-Geräten. Es bietet auch Backend-Unterstützung für SAP ECC und SAP S/4HANA. Der Asset Manager unterstützt derzeit SAP ECC nicht. Diese Unterstützung wird jedoch kurzfristig erwartet. Die Entwicklung von Asset Manager erfolgt über das mobile Entwicklungskit, der Work Manager über die SAP Mobile Plattform oder SAP Cloud Plattform

Warum ist es wichtig, dass der Asset Manager speziell für moderne iOS-Geräte entwickelt wurde? Es bedeutet eine benutzerfreundlichere native Schnittstelle. Das ist ein großer Vorteil für die Einrichtung. Je einfacher eine App eingerichtet werden kann, je wahrscheinlicher ist es, dass die Mitarbeiter sie auch verwenden werden.

Der Asset Manager kann nicht als einmalige Lizenz gekauft werden, sondern ist ein Abonnement, wo hingegen der Work Manager als Abonnement oder als traditionelle Standort-Lizenz erworben werden kann.

SAP Asset Manager mobile EAM

Kartenansicht in SAP Asset Manager.

Den SAP Work Manager wird es auch in Zukunft geben

Wenn SAP eine App einführt, die so aussieht, als würde sie eine andere App ersetzen, fragen sich die Kunden der älteren App, ob sie dadurch die Pflege und die Updates der Anwendung verlieren. Dies ist nicht der Fall, sagte Karsten Hauschild, EAM Solution Manager bei SAP, der während der Sapphire Now auf der ASUG Rail SIG in Orlando sprach

„Solange die Kunden Work Manager verwenden, wird SAP in das Produkt investieren, deswegen ist es kein „totes“ Produkt,“ sagte Hauschild.

Wenn Sie Work Manager verwenden und damit zufrieden sind, müssen Sie nicht das Gefühl haben, dass Sie zu Asset Manager wechseln müssen, nur um zu vermeiden, dass Ihnen die Mainstream-Wartung und die aktualisierten Funktionen von SAP verloren gehen. Stattdessen sehen Sie sich lieber an, was Ihr Unternehmen von einer mobilen App erwartet, um herauszufinden, welche sich für Sie am besten eignet.

Wenden Sie sich an die Vesta Partners, um Ihre mobile SAP EAM Strategie zu diskutieren.

Search All Categories: